Home ReisenEuropa Aktiver Sommerurlaub in Schweden – diese 6 Highlights sollte man erleben

Aktiver Sommerurlaub in Schweden – diese 6 Highlights sollte man erleben

von Gossipcheck Redaktion
Aktiver Sommerurlaub in Schweden - diese 6 Highlights sollte man erleben

Aktiver Sommerurlaub in Schweden – diese 6 Highlights sollte man erleben

Sommerurlaub in Skandinavien liegt voll im Trend. Besonders viele Touristen zieht es für einen Aktivurlaub nach Schweden. Dies nicht ohne Grund: Das Land hat viel mehr zu bieten als Kanelbullar und Köttbullar – Sommerurlaub in Schweden

Aktivurlaub im Sommer in Schweden – diese 6 Highlights sollte man erleben

1. Ein Besuch in der Hauptstadt

Stockholm ist die Hauptstadt Schwedens. Fast eine Million Menschen leben in der „schwimmenden Stadt“. Neben vielen interessanten Museen, wie zum Beispiel dem Vasa-Museum, dem ABBA-Museum und dem Nobelmuseum, laden viele weitere Sehenswürdigkeiten zum Bestaunen ein. Besonders beliebt bei den jährlich rund drei Millionen Touristen aus aller Welt sind das Stockholmer-Schloss, die Nikolaikirche und die Insel Gamla Stan. Wer sich traut, stattet auch  Ice-Bar im Zentrum einen Besuch ab. Diese hat sogar in deinem Sommerurlaub geöffnet. Die Temperatur in der Bar beträgt konstant -5°C und ist damit eine echte Herausforderung.

2. Paddeln im Paradies für Wassersport

Wer Wassersport liebt, der sollte es sich auf keinen Fall entgehen lassen, den Sommer in Schweden zu verbringen. So ist das Land beispielsweise ein Paddel-Paradies der Extraklasse. Besonders auf den Seen von Dalsland oder auf dem Fluss Svartälven sind die Bedingungen sowohl für Anfänger als auch für Profis optimal. Nach kurzer Dauer hast du dich garantiert an ein Leben in der Wildnis gewöhnt und vermisst dein Handy schnell nicht mehr.

Unterwegs auf deiner Paddel-Tour triffst du auf unterschiedlichste Landschaften. Wild und unberührt, romantisch und beschaulich. Kontrastreicher könnte dein Urlaub kaum sein.

Schweden ist ein Paradies für Wassersportler

3. Ab ins Moor

Im småländischen Nationalpark Store Mosse findest du eines der größten Moore Schwedens. Du gelangst ausschließlich auf Bohlenwegen in die Moore. Hierfür musst du an einer begleiteten Tour teilnehmen. Dich alleine auf den Weg zu machen, wäre zu gefährlich.

Am Ufer des Svartgölen Sees schnallen die kleinen Gruppen robuste Schuhe an und ein Teilnehmer nach dem anderen wagt sich auf den feuchten, federnden Boden des Mooses. Glücklicherweise sinkt keiner tief ein. Wer gerne einmal breitbeinig geht und den Kick verspüren möchte, durch ein Moor zu laufen, der sollte sich dieses Abenteuer im Aktivurlaub auf keinen Fall entgehen lassen. An den trockenen Stellen kannst du übrigens Glockenheide, Moosbeeren, Wollgras, Krüppelkiefern und Zwergbirken bestaunen.

4. Neues Hobby im Sommerurlaub gefällig? Vielleicht Naturfotografie?

Der kleine Hornborgasjön, der bekannt für sein reiches Vogelleben ist, liegt zwischen den größten schwedischen Seen Vänern und Vättern. Vor allem die vielen Kraniche ziehen jedes Jahr Dutzende Ornithologen und Naturfotografen in die Region. Die beeindruckenden grauen Vögel sammeln sich im Frühjahr auf den Feldern um den Hornborgasjön und zeigen ihr Paarungsritual. Dieses besteht aus Verbeugungen und eleganten Luftsprüngen. Bei den Paarungen schleudern die Tiere Pflanzenreste und Erde mit dem Schnabel hoch. Ein Traum für jeden Zuschauer.

5. Eine ganz besondere Nacht im Aktivurlaub

Das Treehotel liegt im Norden des Landes rund 1.000 Kilometer von Stockholm entfernt. Bis zu zehn Meter hoch hängen die sieben Baumhäuser und bieten dir einen einzigartigen Blick auf den Torneälv. Deine „Cabin“ scheint zwischen den Bäumen zu schweben und ist ein Hotelzimmer, das du so garantiert, noch nie bewohnt hast. Von außen erinnert das Gebilde an ein UFO.

6. Powere dich beim Rating auf dem Torneälv richtig aus

Auf den ersten Kilometern muss dein Boot noch vorwiegend mit Muskelkraft bewegt werden. Der Torneälv, einer der wenigen Flüsse, der bislang in Schweden nicht zur Stromerzeugung genutzt wird, ist breit wie ein See und wirkt erst einmal völlig unspektakulär. In Ufernähe ziehen einsame Wälder vorbei und es geht für dich durch eine menschenleere Wildnis. Dann wird der Fluss plötzlich schmaler, das Wasser unruhiger und in der Ferne kannst du die ersten Schaumkronen sehen – alles Anzeichen dafür, dass du dich der ersten Stromschnelle näherst und die Action nicht mehr lange auf sich warten lässt. Beim Rafting wird dein Boot mächtig Fahrt aufnehmen und schon einmal aus dem Wasser katapultiert werden.

Ferienhaus in Schweden

Deinen Aktivurlaub im Land des Knäckebrots kannst du sehr abwechslungsreich gestalten. Dank der milden Temperaturen und der wenigen Niederschläge kannst du dich im Sommerurlaub in Schweden über bestes Ausflugswetter freuen.
Genieße deinen Sommerurlaub in dem skandinavischen Land und nehme von pulsierenden Großstädten bis hin zur unberührten Natur am besten alles an Erfahrungen und Erlebnissen mit.

Ähnliche Artikel

Datenschutz
, Inhaber: bo mediaconsult (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
, Inhaber: bo mediaconsult (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: