Home LeckerEssen&Trinken Matcha – Superfood für die Gesundheit?

Matcha – Superfood für die Gesundheit?

von Gossipcheck Redaktion
Matcha - Superfood für die Gesundheit?

Matcha – Superfood für die Gesundheit?

Grüntee, der zu Pulver vermahlen wird und außerordentlich viele Vitamine enthält – Matcha wird nicht mehr nur in japanischen Teezeremonien verwendet, sondern findet auch bei uns immer mehr Anhänger und ist sprichwörtlich in aller Munde.

 

Was ist Matcha?

Es handelt sich dabei um ein äußerst fein gemahlenes Teepulver aus der Grüntee-Sorte Tencha von strahlender bis fast greller grüner Farbe. Der Geschmack des Tees ist recht süßlich, werden die Teeblätter später gepflückt, treten etwas herbere Aromen deutlich hervor. Heute hauptsächlich aus der japanischen Teezeremonie bekannt, wurde die traditionelle Zubereitungsart wohl bereits im 6. Jahrhundert in China entwickelt, geriet dort aber nach und nach in Vergessenheit. Seit dem 16. Jahrhundert bereitet man in Japan den Tee nach festgelegtem Ritual zu, hierzu benötigt man bestimmtes Zubehör wie zum Beispiel einen Matcha-Besen und spezielle Schalen, aus denen dann auch getrunken wird. Hast du Matcha Tee einmal probiert und bist auf den Geschmack gekommen, kannst du dir das notwendige Zubehör anschaffen und dich mit der richtigen Zubereitung vertraut machen – es ist einfacher, als es zunächst vielleicht aussieht, ist gesund und macht dazu eine Menge Spaß!

 

Wie gesund ist Matcha?

Wenn du gerne oder sogar ausschließlich vegetarisch ist, legst du sicher Wert auf eine ausgewogene und gesundheitsfördernde Ernährung. Sicher hast du auch schon von den sogenannten „superfoods“ gehört – Lebensmittel mit (angeblichen) Vorteilen für die Gesundheit. Laut der Meinung von Ernährungswissenschaftlern kann auch Matcha Tee als ein solches „superfood“ bezeichnet werden, natürlich mit der Einschränkung, dass nur langfristiger und regelmäßiger Konsum in Verbindung mit einer generell ausgewogenen Ernährung die gewünschten Effekte erzielen kann.
In Matcha Tee sind viele gesunde Inhaltsstoffe enthalten. Die Vitamine A, B, C, und E sowie sekundäre Pflanzenstoffe zum Beispiel haben positive Auswirkungen auf die Gesundheit und sind in dem Tee reichlich vorhanden. Dazu kommt, dass Matcha mit weniger Wasser zubereitet wird als die gleiche Menge eines herkömmlichen grünen Tees, die Inhaltsstoffe also in höherer Konzentration vom Körper aufgenommen werden. Die enthaltenen Antioxidantien wirken zellschützend – der Tee hilft also nicht nur beim Entgiften des Körpers, sondern wirkt auch vorzeitiger Hautalterung entgegen. Epigallocatechingallat, das in allen Sorten Grüntee enthalten ist, wirkt vorbeugend auf Erkrankungen von Herz und Kreislauf und soll auch Krebserkrankungen je nach Stadium günstig beeinflussen können.

Matcha als Getränk - Matcha Kaffee

Wann sollte man Matcha Tee trinken?

Dadurch, dass Matcha mehr Koffein als andere Grünteesorten enthält und ein wirklicher Wachmacher ist, ist er eher ein Getränk für morgens als für abends. Allerdings wirkt er nicht so schnell wie Kaffee, die belebende Wirkung tritt später ein, hält dann aber länger an. Das Koffein im Matcha in Kombination mit der Aminosäure L-Theanin wirkt zwar entspannend, verhilft aber gleichzeitig auch zu gesteigerter Konzentrationsfähigkeit und Aufmerksamkeit.

 

Kann man mit Matcha Tee abnehmen?

Studien zeigen, dass Grüntee den Stoffwechsel anregt und so dem Kalorienverbrauch auf die Sprünge helfen kann. Zudem kann er die Fettverbrennung steigern. Jedoch ist Matcha Tee kein Heilmittel, mit dem alleine man abnehmen kann – beim Abnehmen unterstützen kann er aber sicher aufgrund von erhöhtem Kalorienverbrauch und gesteigerter Fettverbrennung. Natürlich kommt es auf regelmäßigen Konsum in Verbindung mit gesunder Ernährung an, wenn du sichtbare Ergebnisse erzielen möchtest.

Möchtest du mit Unterstützung von Matcha Tee abnehmen, solltest du „Matcha Slim kaufen“. Die Inhaltsstoffe dieses Teepulvers können sich positiv auf deinen Stoffwechsel und die Fettverbrennung auswirken. Zusätzlich haben sie entgiftende Wirkung, was bei einer Gewichtsreduktion helfen kann, da Giftstoffe aus dem Körper gespült werden.

 

Ist Matcha gesünder als Kaffee?

Matcha Tee kann als adäquater Ersatz für Kaffee dienen, da er ebenfalls anregendes Koffein enthält, sogar weit mehr als Kaffee. Und ja, gesünder als Kaffee ist Matcha sicher, enthält er doch jede Menge Vitamine, sekundäre Pflanzenstoffe und wertvolle Antioxidantien.

Matcha Tee kann durchaus als „superfood“ bezeichnet werden. Jedoch darf man nicht vergessen, dass viele der dem Tee nachgesagten Wirkungen nur Ergebnisse von Laborversuchsreihen oder Tierversuchen sind. Auf jeden Fall kann Matcha dich mit vielen Vitaminen und anderen gesunden Inhaltsstoffen aber bei einer vegetarischen Ernährung unterstützten, die gut für dich und deinen Körper ist.

Ähnliche Artikel

Datenschutz
, Inhaber: bo mediaconsult (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
, Inhaber: bo mediaconsult (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: